Personen- und Sachverzeichnis / Full text of Adolf Hitler – Mein Kampf – Band 1 und 2 (855. Auflage 1943, 818 S.)

 

Logo of the National Socialist German Workers ...

Logo of the National Socialist German Workers Party (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, NSDAP). Image based on photograph of document bearing the logo: https://www.militaria-agent.com/catalog/3RD_REICH_ORGANISATIONSBUCH_DER_NSDAP_6_EDITION_FROM_1940_WITH_SIGNATURE_FROM_JULIUS_WEBER_GAUAMTSLEITER_613_PAGES_OLD_GERMAN_TEXT_WITH_ORIGINAL_ABANDONMENTLETTER_OF_THE_NSDAP_FOR_THE_BOOK_1.html (Photo credit: Wikipedia)

Personen- und Sachverzeichnis

 

Fettgedruckte Ziffern bedeuten, daß dem Gegenstand ein ganzes Kapitel ge-
widmet ist. – Durch s. (=siehe) und vgl. (=vergleiche) wird auf andere
Stichworte des Verzeichnisses verwiesen. – Die Seitenbezeichnung gibt viel-
fach nicht den Ort, wo das Stichwort im Text erscheint, sondern den An-
fang zusammenhängender Ausführungen über das Stichwort an. Es emp-
fiehlt sich daher, nicht nur die angegebene Seite, sondern den ganzen
Abschnitt nachzulesen.

 

Adel: Entartung 270

 

Ägypten, englische Herrschaft in Ä. 747

 

Aktiengesellschaften: eine schwere Verfallserscheinung 256. –
Mittel zum jüdischen Eindringen 344. – Internationalisierung
der deutschen Wirtschaft durch die A. 257

 

Alldeutsche Bewegung: in Österreich 102. –

 

English: Photo of Werner Goldberg as 'Ideal Ge...

English: Photo of Werner Goldberg as ‚Ideal German Soldier‘ (from Berliner Tageblatt, 1939) Русский: Фото Вернера Гольдберга – „идеального немецкого солдата“ (из Berliner Tageblatt, 1939) (Photo credit: Wikipedia)

Verdienst 104, 106.
– Ursache des Zusammenbruchs 110, 127. – Fehler 133. – im
Parlament 112. – Vgl. Schönerer

 

Amann, Max, Generalgeschäftsführer der NSDAP., 665

 

Amerika s. Vereinigte Staaten

 

Anhänger einer Bewegung im Gegensatz zu Mitglied 651. –
Vgl. Organisation

 

Antike im Geschichtsunterricht 470

 

Antisemitismus: falscher (auf religiöser Grundlage) 130. –
Schutz- und Trutzbund 628. – Jüdische Gegenwehr 629, 632

 

Arbeit: Wertung im völkischen Staat 482. – Doppelter Wert
jeder A. 483

 

English: Poster for the newspaper Berliner Tag...

English: Poster for the newspaper Berliner Tageblatt, 1899. Deutsch: Plakat für das Berliner Tageblatt, 1899. (Photo credit: Wikipedia)

Arbeiter: Fabrikarbeiter 347. – Arbeiterschicksal 24 f. – Arbeits-
losigkeit im Vorkriegs-Wien 23. – Wohnungselend 28. –
Leidensweg des Arbeiterkindes und seine Folgen 32. – Weg
zur Besserung 29. – Vgl. Gewerkschaften, Soziale Fragen

 

Arbeitsgemeinschaft: politischer Verbände 577. – deutschvölki-
scher Verbände 568

 

Arbeitslosigkeit im Vorkriegs-Wien 23

 

Arier: Kulturbegründer 317, 421. – Entwicklungsbild der ari-
schenKulturschöpfung 319 f. – Eroberer 324. – Rassen-
mischung 324. – Gemeinschaftsdienst des A. 326. – A. und
Jude 329 f. – Vgl. Rasse

 

Aristokratisches Führerprinzip: im völkischen Staat 492 f. – in
der NSDAP. 493

 

Maps of the administrative division of the Ger...

Maps of the administrative division of the German Empire by the NSDAP in Gaue Polski: Mapa Rzeszy Niemieckiej NSDAP (Photo credit: Wikipedia)

Auslese der Tüchtigen im völkischen Staat 477

 

Außenpolitik, deutsche. 1. Grundsätzliches: Politisches Testa-
ment 754. – Aufgabe jeder A. 735. – Zweck 687, 728. –
Raumgröße und Weltmacht 728. – Voraussetzung für Wieder-
gewinnung verlorener Gebiete 688, 711. – Voreingenommen-
heiten 727. – Keine Sentimentalität (richtige Einschätzung

 

VIII Personen- und Sachverzeichnis

 

Reichsparteitag (Nuremberg Rally): NSDAP-leade...

Reichsparteitag (Nuremberg Rally): NSDAP-leader Adolf Hitler and SA-leader Ernst Röhm, August 1933. (Photo credit: Wikipedia)

der „Deutschfreundlichkeit“) 697, 740. – 2. Vorkriegspolitik:
Aufgabe und Ziel 687. – Ziellosigkeit 295, 691. – Vier
Möglichkeiten 144. – die richtige 689. – „Wirtschaftsfried-
liche Eroberung“ 158, 693. – Kolonialpolitik 730. – Mili-
tärgeographische Lage Deutschlands 695. – Polenpolitik 297,
429. – 3. Nachkriegspolitik 691. – Aufgabe und Ziel 687. –
Grundfrage deutscher Gegenwartspolitik 365. – Wiedergewin-
nung der politischen Macht 366. – Ruf nach den alten Gren-
zen 736. – Versäumte Auswertung des Friedensvertrages 714.

 

– Vertrag von Locarno 761. – Notwehr als Recht 759. –
Verhältnis zu Rußland 726. – 4a. Bündnispolitik vor dem
Krieg: falsche 139, 297, 689, 745, 752. – Unsinn des Bünd-
nisses mit Österreich 155, 157, 160. – Gefahren 161. –
Schwäche des Dreibundes 160. – Mit England gegen Ruß-
land 154. – 4b. Bündnispolitik nach dem Krieg: 684. –
Gründe des Versagens 685. – Anbiederung an Frankreich 705.

 

Siegfried Uiberreither, on far right, with Mar...

Siegfried Uiberreither, on far right, with Martin Bormann and Adolf Hitler (Photo credit: Wikipedia)

– Ziel 711, 741. – Möglichkeiten 697. – Drei Fragen 712. –
Bündnisfähigkeit Deutschlands 366, 367, 700, 712. – Bund
unterdrückter Nationen 745. – Ostorientierung oder Ostpolitik
726. – Ostpolitik 742, 757. – Rußland und Deutschland 726.

 

– Bündnis mit Rußland? 748. – Bündnis mit England und
Italien 699, 705. – Militärische Bedeutung 755. – Vgl. Eng-
land, Frankreich, Italien, Japan, Judentum (Politik), Rußland,
Vereinigte Staaten

 

Rainer Krieg

Rainer Krieg (Photo credit: Wikipedia)

Autorität: Grundlagen 579. – Verächter der A. 34. – Vgl.
Staatsautorität

 

Bauernstand: Grundlage der Nation 151. – Schwächung vor

 

dem Krieg 255
Bayerische Volkspartei: marxistenfreundlich 402; – partikula-

 

ristisch 644
Beamtentum des alten Reiches unvergleichlich 308. – Jüdische

 

Deutsch: Der Lelantische Krieg

Deutsch: Der Lelantische Krieg (Photo credit: Wikipedia)

Einflüsse auf das B. 352
Berlin: Ausdruck unserer Zeit 291
Berliner Tageblatt 268
Bethmann Hollweg, Reichskanzler: Schwäche 301, 481; – als

 

Redner 533
Bildung: Halbbildung 267. – Wert humanistischer B. 469. –

 

Wissenschaftliche Schuldbildung im völkischen Staat 464
Bismarck: Bündnis mit Österreich 160. – Kampf gegen den

 

Marxismus 170. – Sozialistengesetz 189. – Politik „Kunst

 

des Möglichen“ 230, 295. – Verkennung der Gefahr des

 

Kim Eric Drexler

Kim Eric Drexler (Photo credit: Wikipedia)

Kapitals 256. – Bürgertum und B. 367. – Bundesstaatliche

 

Grundsätze 636. – Rußlandpolitik 743
Börse: Internationales Börsenkapital 233. – B. und Judentum

 

345. – Ziele des Börsenjudentums 702. – Übereinstimmung

 

mit Frankreichs Interessen 704

 

Personen- und Sachverzeichnis IX

 

Bolschewismus in Deutschland 277; – in der Kunst 283. – Gei-
stige Vorbereitung 287. – Diktatur des Proletariats 357. –
Bolschewisierung Deutschlands als Mittel jüdischer Weltherr-
schaft 703. – Rußland und die jüdischen Weltherrschafts-
pläne 75 1

 

Bismarck's alliances

Bismarck’s alliances (Photo credit: Wikipedia)

Braunau am Inn: Hitlers Geburtsort 1. – Johannes Palm in B.
hingerichtet 2

 

Brest-Litowsk s. Friedensverträge

 

Bundesstaat: Wesen des B. 634. – B. oder Einheitsstaat 633. –
USA. ein Bundesstaat? 634. – Das Bismarckreich ein B. 634.

 

– Seine bundesstaatliche Verfassung 635
Bündnispolitik s. Außenpolitik

 

Krieg (album)

Krieg (album) (Photo credit: Wikipedia)

Bürgertum: Bürgerliche Klassenparteien 190. – Parteipro-
gramme 409. – Versagen in der Revolution 595. – Versamm-
lungen 538, 548. – B. am Ende seiner Mission 774. – Energie-
losigkeit 450. – Mangel an Nationalstolz 3 1. – Unzulängliche
Nationalgesinnung 367. – Hurrapatriotismus 735. – Soziale
Sünden 47, 52. – Kleinbürgertum und Handarbeiter 22. –
Pazifistisch 110. – Vergißt die Politik über der Wirtschaft
681. – Versagen in der Revolution 609. – Von der Revo-
lution eingefangen 591. – Versagen in der Aufklärung über
die Friedensverträge 519. – B. und Bismarck 367. – B. und
Judentum 353. – B. und Rassenreinheit 449. – Vgl. Intelli-
genz

 

Byzantinismus der Wiener Weltpresse 56

 

Deutsch: Debatte im Jakobinerklub über Frieden...

Deutsch: Debatte im Jakobinerklub über Frieden oder Krieg gegen Österreich und Preußen im Januar 1792 (Photo credit: Wikipedia)

Chamberlain, Houston-Stewart, völkischer Schriftsteller 296

 

Chauvinismus: falsche Angst vor Ch. 475. – Vgl. National-
erziehung

 

Clausewitz, berühmter preußischer General: über die Folgen
feiger Unterwerfung 759

 

Christlich-soziale Partei im alten Österreich 58, 106, 130. –
Mangelhafte Vertretung des Deutschtums 132. – Fehler 133.

 

– Vgl. Lueger

 

Munich.-Adolf Hitler and NSDAP treasurer Franz...

Munich.-Adolf Hitler and NSDAP treasurer Franz Xaver Schwarz. Hitler and Schwarz at the dedication of the renovation of the Palais Barlow on Brienner Straße to the Brown House, 1930 (Photo credit: Wikipedia)

Clemenceau, französischer Minister 765

 

Cuno, Reichskanzler: Ruhrpolitik 768, 769, 775. – Retter der
Gewerkschaften 679

 

Dadaismus: Bolschewismus in der Kunst 283

 

Demokratie: germanische 99; – jüdische 99. – Westliche D.
Vorläufer des Marxismus 85. – D. und Marxismus 412. –
D. Teilziel des Judentums 347. – Jüdische Verfechtung des
Gleichheitsprinzips 478. – Verfechtung des Mehrheitsprin-
zips 498. – Vgl. Parlamentarismus

 

NSDAP election poster in Vienna in 1930. Trans...

NSDAP election poster in Vienna in 1930. Translation: „We demand freedom and bread“. (Photo credit: Wikipedia)

Deutsche Arbeiterpartei, Vorläufer der NSDAP. 236, 388. –
Erste Erörterungen 227. – „Ausschußsitzung“ 240. – Vgl.
Drexler, Harrer

 

X Personen- und Sachverzeichnis

 

Deutscher Schulverein in Österreich 10

 

Deutsches Reich: Gründung 245

 

Deutsch-Französischer Krieg 1870/71: Eine Volksausgabe weckt
Hitlers Liebe für Krieg und Soldatentum 4

 

Diktatur des Proletariats: eine jüdische Waffe 357

 

Doktrinarismus, deutscher 120 f.

 

Dorten, Separatist, 626

 

Dreibund: innere Schwäche 160. – Vgl. Außenpolitik (Bünd-
nispolitik)

 

 

Drexler, Anton, Ortsgruppenvorsitzender der Deutschen Arbeiter-
partei 391, 401

 

Ebert, Friedrich, erster Reichspräsident 286

 

Eckart, Dietrich, völkischer Dichter und Märtyrer 781

 

Eduard VII., König von England: Einkreisungspolitik 162, 756

 

Ehe: Ehefragen 274. – Ziel der E. 275. – Mißbrauch der
natürlichen E. -Voraussetzungen 270. – Frühheirat 274. –
E. im völkischen Staat 444. – Vgl. Rassenhygiene

 

Bundesarchiv Bild 146-1979-115-20, Veranstaltu...

Bundesarchiv Bild 146-1979-115-20, Veranstaltung der NSDAP (Photo credit: Wikipedia)

Einheitsstaat oder Bundesstaat 633

 

Einjahrig-Freiwilligen-Einrichtung des alten Heeres 307

 

Einkreisungspolitik Eduards VII. 162, 756

 

Eisner, Kurt, Revolutionsführer in München, 226. – Partiku-
larist 623

 

Elisabeth, Königin von England 691

 

Elsaß-lothringische Frage vor dem Krieg 297. – Vgl. Wetterle

 

Bundesarchiv Bild 183-H0516-0203-017, Berlin, ...

Bundesarchiv Bild 183-H0516-0203-017, Berlin, 17. DDR-Staatsratsitzung (Photo credit: Wikipedia)

Emanzipation der Juden 343

 

England: Staatskunst 158. – Politik des europäischen Gleich-
gewichts 691, 696. – Umstellung gegen Deutschland 692. –
Falsche Einschätzung durch uns 158. – über Ägypten 747. –
Deutschland mit England gegen Rußland 154. – Bündnis
mit E. erwünscht 699. – Militärische Bedeutung 755. – E.
und Frankreich 699. – E. und jüdische Politik 721. – Aus-
einandergehen britischer und jüdischer Interessen 702. – E. in
deutscher Karikatur 159. – Englische Propaganda im Krieg 201

 

Enver Pascha, türkischer Staatsmann 768

 

Map of Bismack's alliance politics. Deutsch: K...

Map of Bismack’s alliance politics. Deutsch: Karte von Bismarcks Bündnispolitik. (Photo credit: Wikipedia)

Entdeutschungspolitik im alten Österreich 100 f., 118. – E. und
katholische Geistlichkeit 119, 120

 

Erbfehler, der deutsche: Mangel an Nationalstolz, „Objektivi-
tät“ 122

 

Erfüllungspolitik: und deutsche Republik 472. – Unitarismus
ein Mittel zur E. 637

 

Erziehung: 1. Fehler der früheren Erziehung: Mangel an Natio-
nalerziehung 122, 471. – „Objektivität“ 123/124. – „Patrio-
tische“ Erziehung 471. – International, rein staatlich 593.
– Pazifistisch-demokratisch 605. – Devotheit 261. – Über-
mäßige Betonung der geistigen Ausbildung 258, 277. – Über-

 

Map of Bismack's alliance politics. Deutsch: K...

Map of Bismack’s alliance politics. Deutsch: Karte von Bismarcks Bündnispolitik. (Photo credit: Wikipedia)

Personen- und Sachverzeichnis XI

 

lastung 464. – Mangel an Verantwortungsfreudigkeit 262. –
Mangel an Willens- und Entschlußkraft 463. – 2. Erziehungs-
grundsätze des völkischen Staates 451. – Rangordnung der
E. -Gegenstände 452. – 1. körperliche Ertüchtigung 451, 453.
Selbstvertrauen 455/456. – 2. Charakterbildung 460. Schweig-
samkeit 460. – 3. Willens- und Entschlußkraft, Verantwortungs-
freudigkeit 462. – 4. Wissenschaftliche Schulbildung 464.
Fremdsprachen 465. Geschichtsunterricht s. diesen. Humani-
stische Allgemeinbildung 469. – Förderung des Nationalstolzes
473. – 5. Rassesinn und -gefühl 475. – Körperliche Ertüchti-
gung im allgemeinen 276, 453; – in der Schule 454. – Militär-
dienst als Abschluß der E. 459, 476. – Mädchenerziehung 459.

 

Nikolaus I. Kaiser von Rußland am Sarge Franz ...

Nikolaus I. Kaiser von Rußland am Sarge Franz I. Kaiser von Österreich, Strohbild, 36 x 25 cm (Photo credit: Wikipedia)

– Außerschulische E. 264

 

Esperanto: die jüdische Universalsprache 337
Esser, Hermann, Pg., 567

 

Europäisches Gleichgewicht: Grundlage englischer Politik 691,
696. – Verschiebung nach dem Krieg 694

 

Fabrikarbeiter 347 f. – Vgl. Arbeiter

 

Feder Gottfried, Pg.: Bekanntschaft Hitlers mit F. 228. –
Brechung der Zinsknechtschaft 232. – Vortrag F.s 237

 

Fememorde 610

 

Adolf Hitler and Martin Bormann visiting occup...

Adolf Hitler and Martin Bormann visiting occupied Maribor in April 1941, officially launching the Nazi anti-Slovene policies. (Photo credit: Wikipedia)

Flagge: Nationalflagge 552, 640; – nationalsozialistische 554. –
Vgl. Schwarz-Weiß-Rot, Schwarz-Rot-Gold

 

Flottenbaupolitik, falsche 298. – Risikogedanke 300

 

Flugblatt: F. -Propaganda 206. – Ähnlichkeit mit dem gespro-
chenenWort 535

 

Föderalismus 626; – als Maske 621. – „Föderative“ Tätig-
keit 626. – Föderalisten 627. – F. und Unitarismus 633. –
Kulturelle Aufgaben der Länder 646. – Vgl. Einheitsstaat,
Unitarismus, Verreichlichung, Zentralisation

 

NSDAP zegels

NSDAP zegels (Photo credit: Wikipedia)

Frankfurter Zeitung 267

 

Frankreich: Deutschlands Todfeind 699. – Ziel 696, 699, 765. –
Kriegsziel 763. – Französische Herrschaft das Kriegsergebnis
696. – Übereinstimmung fr. und jüdischer Interessen 704. –
Endgültige Auseinandersetzung mit Fr. 766. – Militärgeo-
graphische Lage Fr.s 695. – Fr. und England 699. – Afri-
kanischer Staat auf europäischem Boden 730. – Frankreich-
kult der Wiener Weltpresse 58

 

Bundesarchiv Bild 119-11-19-12, Adolf Hitler b...

Bundesarchiv Bild 119-11-19-12, Adolf Hitler bei Ortsgruppenfeier der NSDAP Rosenheim (Photo credit: Wikipedia)

Franz Ferdinand, österreichischer Thronfolger: Feind des Deutsch-
tums 13. – Tschechisierungspolitik 101. – Ermordung 173

 

Franz Joseph, österreichischer Kaiser, 174

 

Freiheitskampf des deutschen Volkes: Voraussetzungen 686. –
Voraussetzung für die Befreiung verlorener Gebiete 688

 

Freikorps: Entstehungsursache 585

 

Freimaurerei: jüdisches Instrument 345; in Italien verboten 721.

 

– Vgl. Judentum (Weltherrschaftspläne)

 

XII Personen- und Sachverzeichnis

 

Fremdsprachen 465

 

Frick, bayr. Oberamtmann, Staatsminister, Pg., 403

 

Friedensverträge von Versailles und Brest-Litowsk: Aufklärungs-
arbeit der NSDAP. 518, 523. – Versailles: Versklavung 637.
Entwaffnung 368. – Versäumte Auswertung 714. – Bruch des
V. Vertrages durch die Ruhrbesetzung 769

 

Friedrich der Große 286

 

Führertum: Führereigenschaften 650. – Aristokratisches Führer-
prinzip im völkischen Staat 493, 502. – Führerverantwort-
lichkeit in der NSDAP. 661. – „Führer“ 89

 

Führung: F. und Gefolgschaft einer Partei 510. – Das Ringen
um die F. 569. – Führerehrgeiz 573. – F. in den Gewerk-
schaften 679

 

Geburtenbeschränkung: Mittel gegen Übervölkerung 144

 

Gefühl: Triebkraft der Masse 371

 

Gehorsam 593

 

Genie und Rasse 321

 

Germanisation: falsche Vorstellung von G. 428 f.

 

Geschichte: Überblick über die deutsche G. 733. – Erziehung
durch G. 11 – Geschichtsschreibung: Fehler 734. – Aufgabe
734. – Geschichtsstudium: Zweck 129. – Geschichtsunterricht:
Allgemeine Bemerkungen 467. Ziel 12. Abwägung der Ereig-
nisse nach nationalpolitischen Gesichtspunkten 735. Antike im
Geschichtsunterricht 470. – Geschichtswissenschaft: Aufgabe
320. Rassenforschung vorherrschend 468

 

Gewerkschaften 48 f., 670. – Mittel zur Verteidigung sozialer
Rechte 47. – Mittel des politischen Klassenkampfes 48. – Po-
litisierung: im Bann der Sozialdemokraten 51. – Einrichtung
des Klassenkampfes 675, 679. – Streik 676. – Jüdische
Führung 352. – Was sie im Krieg hätten sein können 370. –
Wegbereiter für den nationalsozialistischen Staat 672. – Natio-
nalsozialistische Gewerkschaften? 673. – Ihre Aufgabe 675.

 

– Gewerkschaften im nationalsozialistischen Sinne 675, 681. –
Gewerkschaft und Führerfrage 679

 

Glaube: Wert des apodiktischen G. 417

 

Goethe und die Juden 341

 

Großstadt: kulturlose Menschenansiedlung 288. – Gr. zur Zeit

 

der Befreiungskriege 289. – „Wahrzeichen“ einst und jetzt

 

290. – Vgl. Berlin, München, Wien
Grund und Boden: Erwerb von neuem Gr. durch ein Volk 151;

 

– durch Deutschland in Europa 153. – Vgl. Ostpolitik

 

Habsburger: deutschfeindlich 13, 118. – Politik seit 1866 102. –
Sünden an Italien 142. – Vgl. Franz Ferdinand, Franz
Joseph, Joseph II.

 

Personen- und Sachverzeichnis XIII

 

Halbbildung 267

 

Harrer, erster Vorsitzender der Deutschen Arbeiterpartei (s. diese)

 

390, 391, 401
Heer, das alte deutsche: Wert 182, 306. – Einjährig-Freiwil-

 

ligen-Dienst 307. – H. und Reichstag 297. – Kampf der

 

Juden gegen das H. 298
Hitler: 1. Äußere Lebensgeschichte: Jugend 1. – Eltern 2. –

 

Realschüler 5, 7. – Tod des Vaters 15. – Tod der Mutter 17.

 

– Wiener Lehr- und Leidensjahre 18. – Hilfsarbeiter 20. –
Maler 20. – Hilfs- und Gelegenheitsarbeiter 24. – Zeichner
und Aquarellist 35. – München 138. – Kriegsfreiwilliger beim
Regiment List 179. – Feuertaufe 180. – „Der alte Soldat“
181. – Verwundet 209. – Gasvergiftet 221. – Revolution
221. – Entschluß, Politiker zu werden 225. – Beginn der
politischen Tätigkeit 226. – Bildungsoffizier 235. – Deutsche
Arbeiterpartei 244. – Rednerische Erfahrung 522. – Pro-
pagandachef der NSDAP. 649. – Gesamtleiter der NSDAP.
659. – 2. Innere Entwicklung: Rednertalent 3. – Der kleine
Rädelsführer 3. – Begeisterung für den Deutsch-Französi-
schen Krieg 4. – Abneigung gegen Beamtenlaufbahn 6. –
Neigung zum Kunstmaler 7. – Lieblingsfächer 8, 12. – „Natio-
nalist“ 8. – Fanatischer Deutschnationaler 10. – H.s Ge-
schichtslehrer 12. – Revolutionär Österreich gegenüber 13/14.

 

– Wagnerbegeisterung 15. – Interesse für Baukunst 18, 19,
35. – Weltgeschichte als Quelle politischen Verständnisses 14. –
Leseeifer 21. – Gewinnung einer Weltanschauung 21. –
Ablegung kleinbürgerlicher Scheuklappen 22. – Soziale Er-
kenntnisse 24 f. – Studium der sozialen Frage 35. – Erstes
Zusammentreffen mit Sozialdemokraten 40. – Der erste Terror
42. – Eindrücke einer sozialistischen Massendemonstration 43.

 

– Studium des sozialistischen Schrifttums 53, 68. – Bekannt-
schaft mit der Judenfrage 54. – Bekanntschaft mit der christ-
lich-sozialen Partei 58. – Wandlung zum Antisemiten 59, 69.

 

– Bekanntschaft mit dem Parlamentarismus und dessen Ab-
lehnung 81, 84. – Stellung zum österreichischen Staat 134. –
Gegen Bündnis Deutschland-Österreich 163. – Kriegslust 172,
177. – Erster Gedanke an politische Betätigung 192. – Inter-
esse für Propaganda 193. – Kampf gegen Preußenhetze 625.

 

– Südtiroler Frage 707, 710. – Vgl. Deutsche Arbeiterpartei,
Nationalsozialismus

 

Hofbräuhausfestsaal: die ersten großen Versammlungen der
NSDAP. Im H. 518. – Vergeblicher Sprengungsversuch
5 62 f.

 

Hohenzollern: die Organisation des brandenburgisch-preußischen
Staates733. – Vgl. Friedrich d. Gr., Wilhelm II.

 

Humanistische Bildung: Wert 469

 

Humanität: falsche 279

 

XIV Personen- und Sachverzeichnis

 

Idealismus: sein Wesen 327. – I. und Erkenntnisse 328. – Ideal
und Wirklichkeit 487. – Ohne Idee keine Kampfkraft 597

 

Indien: Englands Herrschaft in I. 746

 

Inflation s. Ruhrbesetzung

 

Intelligenz: verkalkt 480. – Erneuerung 481. – Bildungshoch-
mut 243. – Verkennung der Rede 533. – Feigheit 288. – Wer
von ihr ist bei der NSDAP. Erwünscht? 374, – wer nicht? 377.

 

– Jüdische „Intelligenzpresse“ 268. – Vgl. Bürgertum
Internationalisierung der deutschen Wirtschaft durch die Aktien-
gesellschaften 257

 

Italien: Politik 700. – Stellung zu Österreich 142. – Sünden
der Habsburger gegen I. 143. – Deutschfreundlich, österreich-
feindlich 162. – Hintertreibung deutsch-italienischer Verstän-
digung durch die Juden 709. – Bündnis mit Italien erwünscht
699. – Militärische Bedeutung 755. – Faschismus und jüdische
Politik 720. – Freimaurerei verboten 721

 

Japan: Europäisierung 3 18. – Flottenbaupolitik 300. – J. und
jüdische Weltpolitik 723

 

Jesus 336

 

Joseph II. der Deutsche, österreichischer Kaiser: Nationalitäten-
prinzip in Österreich seit seinem Tod 77, 79. – Versuchte
Germanisation 429

 

Judentum: Gegensatz zum Arier (s. diesen) 329, 596. – Werde-
gang des J. 338 f. – Judenfrage 54. – „Religion?“ 165. –
Der j. Staat 165, 331. – Staat im Staat 334. – Keine Noma-
den 338. – Gegenwehr gegen den Antisemitismus 629, 632.

 

– Gefahr jüdischer Bastardierung 629. – Wahrung der Blut-
reinheit des J. 751. – Christus 336. – Jüdische Demokratie 99.

 

– Dialektik 66. – Einflüsse auf die Beamten 352. – Einflüsse
auf Amerika 723. – Emanzipation 343. – Esperanto als
jüdische Universalsprache 337. – Goethes Stellung zum J. 211.

 

– Kampf gegen das Heer 298. – Das J. im Krieg 211; in
den Kriegsgesellschaften 212, 622. – Preußenhetze als Ablen-
kungsmanöver 623. – Jüdische Gefahr und Zusammenbruch
1918 359. – Internationale Weltfinanz 163. – Aktiengesell-
schaften 344. – Börse 345, 723. – Ziel des Börsenj. 702. –
Mangel eigener Kultur 331. – „Meister der Lüge“ (Schopen-
hauer) 253, 335. – J. im öffentlichen Leben 61. – Juden-
presse und ihre Taktik 226, 332, 345, 354, 706. – „Intelligenz-
presse“ 268. – Weltpresse 56. – Gute Propagandisten 332,
387. – Prostitution und Mädchenhandel 63. – Protokolle der
Weisen von Zion 337. – Revolutionäre 350. – Drahtzieher
der deutschen Revolution 585. – Väter der Weimarer Verfas-
sung 627. – Einrücken in Reichsverwaltung und Wirtschafts-
betriebe nach der Revolution 644. – Religionslehre, Talmud
336. – Schauspieler 332. – Schmarotzer 334. – Taktik 338,

 

Personen- und Sachverzeichnis XV

 

350, 596. – Verhetzungstaktik 627. – Tricks 212. – Welt-
herrschaftspläne 343, 351, 703, 738, 751. Mittel zur Verwirk-
lichung: Bolschewismus 751. Diktatur des Proletariats 357.
Demokratie als Teilziel 347. Verfechtung des Gleichheitsprin-
zips 478; des Mehrheitsprinzips 498. Organisation des Mar-
xismus 350, 352. Führer der Sozialdemokraten 64. Frei-
maurerei 345. – Weltpolitik: Leitung deutscher Geschicke seit
Kriegsende 760. – Auseinandergehen jüdischer und britischer
Interessen 702. – Beherrschung Englands 721. – Überein-
stimmung jüdischer und französischer Interessen 704. – Hin-
tertreibung deutsch-italienischer Verständigung 709. – J. und
Faschismus 720. – J. und Japan 723. – J. und Rußland 743.

 

– J. und Ostlandpolitik 743. – Welthetze gegen Deutsch-
land 702. – Zionismus 60, 356. – Vgl. Antisemitismus, Schutz-
und Trutzbund

 

Kapital: zweierlei 228. – Internationales Börsenk. 233, 345.

 

– Aktiengesellschaften 256, 344. – Vgl. Brechung der Zins-
knechtschaft

 

Karthago: selbstverschuldeter Untergang 759

 

Katholische Kirche: ein Beispiel von Volksverbundenheit 481. –
Ein Beispiel unverrückbaren Festhaltens an Dogmen 512. –
Kath. Geistlichkeit in Österreich und Entdeutschungspolitik
119, 120. – Vgl. Los-von-Rom-Bewegung

 

Kirchen: Neutralität der NSDAP. 632. – Konfessionelle Zwie-
tracht 629 f., eine Gefahr für das deutsche Volk 630. – K. und
Rassenhygiene 445. – Vgl. Katholische Kirche, Religion

 

Klassenkampf: Gewerkschaften, ein Mittel zum Kl. 679

 

Kleidung der Jugend 457

 

Koburg: Zug der NSDAP, nach K. 614

 

Kolonialpolitik s. Außenpolitik (deutsche vor dem Krieg)

 

Kolonisation: innere K. als Weg deutscher Vorkriegspolitik 146.

 

– K. der Ostmark, eine geschichtliche Tat 733
Körperliche Ertüchtigung im völkischen Staat s. Erziehung
Kriegsgesellschaften: Juden in Kr. 612, 622. – Kr. und preu-
ßenfeindliche Stimmung 622

 

Kriegsschuld Deutschlands 156, 176. – Aufklärungsarbeit der

 

NSDAP. 518 f.
Kubismus 283
Kultur: geschichtliche Entwicklung 494. – Die ersten K.n 323.

 

– Drei kulturbestimmende Faktoren 322. – Gesinnungsmäßige
Voraussetzung 326. – Rassische Voraussetzung 431. – Entwick-
lung durch Persönlichkeiten 495. – Bedeutung des Staates
für die K. 431. – K. -Aufgaben der deutschen Länder 646. –
Judentum ohne eigene K. 331. – Herabsinken der K.-Höhe im
Vorkriegsdeutschland 282. – Marxismus kulturzerstörend 69

 

XVI Personen- und Sachverzeichnis

 

Legalität 104, 105

 

Legitimisten, die Wiener L.: und Südtirol 709. – Hintertrei-
bung deutsch-italienischer Verständigung 709

 

Legitimätsprinzip 426

 

Lenin, bolschewistischer Revolutionär und Diktator 532

 

Lesen eine Kunst 36

 

Lloyd George, englischer Ministerpräsident, während des Krieges,
als Redner 533. – Ausspruch über Reichsminister Simon
771

 

Locarno, Vertrag von L. (Verzicht Deutschlands auf Wieder-
erwerb Elsaß-Lothringen) 761

 

Los-von-Rom-Bewegung 120. – Ursachen 118. – Unterschied
gegen die Reformation 128. – Vgl. Schönerer

 

Ludendorff: Denkschrift 161. – Seine moralische Entwaffnung
252. – Kampf gegen den Reichstag 301

 

Ludwig I. von Bayern 646

 

Ludwig III. von Bayern: Gesuch Hitlers an L. 179

 

Lueger, Dr. Karl, Begründer der Christlich-sozialen Partei (s.
diese): L. und die Christlich-soziale Partei 58. – Bürger-
meister von Wien 74, 107, 108, 133

 

Mädchenerziehung im völkischen Staat 454. – Vgl. Erziehung

 

Mädchenhandel und Judentum 63

 

Marx, Karl, Begründer des Marxismus 234, 420, 532. – Staats-
lehre 434

 

Marxismus: Verkennen 184. – Kern 351. – Kulturzerstörer
69. – Von der westlichen Demokratie gefördert 85. – M. und
Demokratie 412. – M. und Judentum 350 f., 352, 498. –
Staatsauffassung 420. – Verkennung der Rasse 419. – Unter-
bewertung der Persönlichkeit 420. – Massentheorie 499. –
Presse 265, 354. – Versammlungstechnik 547. – Rednerische
Erfolge 528. – M. und Gewerkschaften 675, 679. – Taktik
den Nationalsozialisten gegenüber 542, 601. – Kampf Bis-
marcks gegen den M. 170. – Der M., die Ursache der Ver-
fallserscheinungen im Vorkriegsdeutschland 169. – Was die
Regierung 1914 hätte tun müssen 185. – Versäumte Abrech-
nung während der Ruhrbesetzung 771

 

Masse, die breite Masse: Bedeutung für eine Volksbewegung
108, 110, 112, 117. – M. als Trägerin des revolutionären
Widerstandes 118. – Bedeutung für eine Organisation 509.
– Massentheorie des Marxismus 499. – Gefühl als Trieb-
kraft der M. 371. – M. und Propaganda 196, 376. – M. und
gesprochenes Wort 116. – Gewinnung der M. durch die
NSDAP. 366 f. – Nationalisierung der M. Aufgabe der
NSDAP. 369. – Bedeutung der Religion für die M. 293

 

Massenversammlung: Bedeutung 113, 115, 535. – Bürgerliche
M.n 538. – Nationalsozialistische M.n 541. – Vgl. 400, 518. –

 

Personen- und Sachverzeichnis XVII

 

Versammlungstechnik: bürgerliche 548, marxistische 547, natio-
nalsozialistische 549. – Versammlungsschutz 545, 546, 549, 599

 

Mehrheitsprinzip: Gegensatz zum Persönlichkeitprinzip 498. –
Kritik 95. – M. ein jüdisches Zersetzungsmittel 498

 

Militärdienst: Abschluß der Erziehung im völkischen Staat 476

 

Militärgeographische Lage: Deutschlands 695, Frankreichs 695

 

Minderheiten: Weltgeschichte wird von M. gemacht 441

 

Mission s. Sendung

 

Mitglieder einer Bewegung 651, 655. – Beschränkung in der
Aufnahme 654. – Mitgliederzahl und Stoßkraft 653, 655. –
Wie erweist sich die Gesinnung der M.? 666. – Vgl. Organi-
sation

 

Moltke, Generalfeldmarschall Graf von 195

 

Monarchie: Wert und Bedeutung 259. – Kulturwert 305. –
M. im Vorkriegsdeutschland 303

 

München 138. – Hitler in M. 138

 

Munitionsarbeiterstreik während des Kriegs 203, 216, 217

 

Mussolini 774

 

Nationalerziehung: Mangel an deutscher N. 123. – Vorbedin-
gung zur Nationalisierung 34. – N. in der wissenschaftlichen
Ausbildung 473. – Französische N. 3 1. – Vgl. Nationalisie-
rung, Nationalstolz

 

Nationalisierung: Vorbedingung für die N. eines Volkes 34; Vgl.
Nationalerziehung, Nationalstolz

 

Nationalitätenprinzip: Wirkung auf Österreich 76

 

Nationalsozialismus: 1. Geschichte: Deutsche Arbeiterpartei s.
diese. – Erste Entwicklungszeit 363, 388. – Erste Versamm-
lung 390, zweite Versammlung 393. – Erste Massenversamm-
lung 400, 518. – Kampf der ersten Zeit 518. – Das Ringen
mit der roten Front 538. – Massenversammlungen 541. –
Versammlungsschutz 545, 546, 549, 599. – Erste Zirkusver-
sammlung 557. – Vergeblicher Sprengungsversuch 562. –
Erster SA. -Aufmarsch 613. – Zug nach Koburg 614. – Fol-
gen der Ruhrbesetzung 619. – Neuaufbau 659, 662. – Partei-
lokal 662. – Völkischer Beobachter 664. – 8. November 1923
780. – Auflösung 1923 669, 782. – Neugründung 620. –
2. Grundsätze und Organisation: Antiparlamentarisch 378. –
Teilnahme am Parlament nur taktisch 379. – Aristokratisches
Führerprinzip 493. – Innerer Aufbau 382. – Aufgabe 369,
380, 719, 731. – Nationalisierung der Massen 366 f., daraus
sich ergebende Taktik 369 f. – Notwendigkeit außenpolitischer
Stellungnahme 686. – Außenpolitische Abstempelung 757. –
Politik auf weite Sicht 521. – Bodenpolitik: Ostlandpolitik
742. – Stellung zur Ruhrpolitik 779. – Erziehung zum
Kampf 385, 386. – Unduldsamer Fanatismus 384. – Wie

 

XVIII Personen- und Sachverzeichnis

 

beweist sich die Gesinnung eines Mitgliedes? 666. – Flagge
554. – Hakenkreuzfahne 556. – Standarte 557. – Name 399.

 

– Warum nicht „völkisch“? 397. – N. und öffentliche Mei-
nung 520. – Organisation (s. diese) 380, 649. – Autorität
der Zentrale 382. – Aufhebung des Parlamentarismus 659 f.

 

– Führerverantwortlichkeit 378, 661. – Heranbildung der
Führer 383. – Achtung vor der Persönlichkeit 387, 421. –
Programm 404, 422. – Die 25 Leitsätze 511. – Propaganda
649. – An wen wendet sich die Partei in erster Linie? 364,
371. – Wer von der Intelligenz ist erwünscht? 374, wer
nicht? 377. Vgl. Anhänger, Mitglieder. – Religiöse Neutra-
lität 379, 632. – SA.: Grundgedanken über Sinn und
Organisation der SA. 579, 601. – Warum kein Wehrverband?
603. Kein Geheimverband 608. Ausbildung 611. – Folgen
der Ruhrbesetzung 619. – Sendung des N.: Blickrichtung auf
die Hauptsache 719. – Staat s. Völkischer Staat. Vorbereitung
auf den völkischen Staat 673. – Staatsform 380. – Völkische
Idee 514. – Weltanschauung: Die NSDAP, ein Instrument
der völkischen Weltanschauung (s. diese) 423. – Kampf gegen
das Zentrum 633; – gegen Zentralisierung als Erfüllungs-
politik 643. – Ziel des N. 234, 366, 380. – Außenpolitisches
Ziel 739, 741. – 3. Männer der Bewegung: Amann 665. –
Drexler 391, 401. – Esser 567. – Feder 228, 232, 237. –
Frick 403. – Harrer 390, 391, 401. – Pöhner 403, 602. –
Schüßler 663. – Streicher 575. – Vgl. Anhänger, Deutsche
Arbeiterpartei, Mitglieder, Organisation, Völkischer Staat,
Völkische Weltanschauung

 

Nationalstolz: Gründe des Mangels an N. 31. – Vgl. Objek- tivität.

 

– Vorbedingungen; Kenntnisse 31. – Schaffung ge- sunder
sozialer Verhältnisse 34. – Erziehung zum N. 3 1; im völkischen
Staat 473. – Vgl. Nationalerziehung, Nationali-sierung

 

Notwehr (nationale) als Recht 759

 

Objektivität, deutsche: Mangel an Nationalbewußtsein 120, 124.

 

– Falsche O. in der Kriegspropaganda 200

 

Öffentliche Meinung 92. – Ö. M. und Presse 93. – Ö. M. und
Judentum 345. – Ö. M. und NSDAP. 520

 

Österreich, das alte: Wesen des ö. Staates 134. – Gehört ins
Deutsche Reich 1. – Verbundenheit mit der deutschen Ge-
schichte 11. – Deutsch im Kern 73, 75. – Nationalstaat 9. –
Wirkung des Nationalitätenprinzips 76. – Irrtümliche Be-
urteilung durch Deutschland 139. – Wesen der 48er Revo-
lution 80. – Zentrifugale Kräfte 76. – Zentralisierung not-
wendig 77. – Innere Auflösung 100. – Die Revolution, eine
Rebellion der Deutschen gegen die Tschechisierungspolitik 103.

 

– Entdeutschung unter dem Schutz des Bündnisses mit
Deutschland 141. – Ö. Sozialdemokraten deutschtumsfeindlich

 

Personen- und Sachverzeichnis XIX

 

82. – Katholische Geistlichkeit und Entdeutschungspolitik 119,
120. – Die deutsche Ostmark im Kampf 9. – Sprachenkampf
10. – Deutscher Schulverein 10. – Politisches Denken im
alten Ö. 73 f. – Dualismus mit Preußen 572. – Stellung
zu Deutschland 140. – Unzuverlässigkeit im Krieg 177. –
Stellung zu Italien 142. – Parlament 80. – Parlamentaris-
mus 91. – Ultimatum an Serbien 174. – s. auch Alldeutsche
Bewegung, Christlich-soziale Partei, Habsburger, Los-von-
Rom-Bewegung, Lueger, Politik (Deutschland, falsche Bünd-
nispolitik), Schönerer, Wien

 

Organisation: Wesen 326, 509, 652. – Bedeutung für eine
Weltanschauung 422. – Aufgaben 654, 655. – Bedeutung
eines Sinnbildes 551. – Anhänger und Mitglieder 651. –
Abschreckung der Lauen 658. – O. der NSDAP. 380, 649. –
O. der Sozialdemokraten 509. – Vgl. Anhänger, Mitglieder,
Propaganda

 

Ostkolonisation s. Ostlandpolitik

 

Ostlandpolitik: Ostorientierung oder O. 726. – Wiederaufnahme
der O. durch die NSDAP. 742. – O. und Judentum 743. –
Geschichtsschreibung der O., eine Forderung 734. – O. im
Mittelalter 733

 

Ostmark, die deutsche: ihre Kolonisation 733. – Vgl. Ostland-
politik

 

Oxenstierna, Axel, schwedischer Kanzler, 296

 

Palm, Johannes, Herausgeber der Schrift „Deutschland in sei-
ner tiefen Erniedrigung“, dafür auf Befehl Napoleons in
Braunau erschossen 2

 

Parlamentarismus: P. und Marxismus 85. – Wegbereiter des
Marxismus 85. – Teilziel des Judentums 347. – Mängel:
Mangel an Verantwortung 85, 262. Ausschaltung von Köp-
fen 85. – Mehrheitsprinzip 95. – Abhängigkeit der Regie-
rung vom Parlament 95. – Erste Erfahrungen Hitlers 81, 83.
– P. in Österreich 80, 91. – P. in der NSDAP, und seine
Überwindung 659. – „Parlamentarier“ 57, 84. – Vgl. Demo-
kratie, Mehrheitsprinzip, Öffentl. Meinung, Partei, Reichstag

 

Partei: Versagen der nationalen P.n der Revolution gegenüber
595. – Parteibildung notwendig zur Durchsetzung einer Welt-
anschauung 422. – Parteiprogramme: bürgerliche 409. –
Wesen 422. – Psychologie 510 f. – Unabänderlichkeit eine
Forderung 511. – Vgl. Marxismus, Nationalsozialismus,
Sozialdemokratie, Zentrum

 

Passiver Widerstand s. Ruhrbesetzung

 

Pazifismus 143, 156

 

Pazifistisch-humane Idee 3 15

 

Persönlichkeit: Wert 495 f. – Erfindungen 496. – Unterbewer-
tung durch den Marxismus 420. – Hochschätzung durch die

 

XX Personen- und Sachverzeichnis

 

völkische Weltanschauung 421. – Achtung des Nationalsozia-
lismus vor der P. 387. – Förderung der P. im völkischen
Staat 492. – Die beste Staatsverfassung 500. – Persönlich-
keitsprinzip im Gegensatz zum Mehrheitsprinzip 498

 

Pflichtbewußtsein, Pflichterfüllung 593

 

Pöhner, Pg., Polizeipräsident von München nach der Revolution
403, 602

 

Polenpolitik 297, 429

 

Politik: Kunst des Möglichen 230, 295. – Elsaß-lothringische
Frage vor dem Krieg 297. – Mißbrauch der Religion zur P. 125,
127; durch das Zentrum 294. – s. Außenpolitik.

 

Politiker: Aufgabe 229. – „Politiker“ 72

 

Politische Betätigung in der Öffentlichkeit nicht vor dem
dreißigsten Jahr 71

 

Politischer Mord 609

 

Presse: Staat und Presse 264. – Pressefreiheit 264. – P. als
Mittel der Volkserziehung 264. – P. und öffentliche Mei-
nung 93. – Drei Zeitungslesergruppen 262. – Versagen der
P. vor dem Kriege 264. – Versagen im Krieg 205. – Künst-
liche Dämpfung der Kriegsbegeisterung 183. – P. und Juden-
tum 266, 332, 345. – Marxistische P. 265. – Sozialdemo-
kratische P. 43, 529. – Von Juden geleitet 65. – Wiener
„Weltpresse“ 56. – Byzantinismus 57. – Frankreichkult 58.

 

– Berliner Tageblatt 268. – Frankfurter Zeitung 267. –
Völkischer Beobachter 664. – Vorwärts 248

 

Preußen: Beispiel ideeller Staatenbildung 167. – Preußischer
Staatsgedanke 734. – Organisation durch die Hohenzollern
733. – Dualismus mit Österreich 572. – Vorherrschaft in
Deutschland 635

 

Preußenhetze während des Krieges 621, 627. – Jüdische Ab-
lenkungsmanöver 212, 623, 627. – P. der feindlichen Flug-
blattpropaganda 207. – P. unter der Maske des Föderalis-
mus 626. – Lostrennung „Bayerns“ von Preußen 238

 

Programmatiker: Aufgabe 229. – Verhältnis zum Politiker 229

 

Proletariat: Anwachsen des P. eine Verfallserscheinung 255,
288. – Diktatur des P. eine jüdische Waffe 357

 

Propaganda: 194 f. – Aufgabe 197, 654. – Zweck 194. – Psy-
chologische Bedingungen 198, 532. – Wert 302. – Kunst der
P. 197. – Konzentration auf einen Gegner 128, 273, 718. –
P. nur für die Masse 196. – Einstellung auf die Masse 376.

 

– P. und Organisation 649, 652. – Kriegspropaganda 193,
198; feindliche 193, 199, 203, deutsche 194, 198, 199. – Flug-
blätter 206. – Umstellung der feindlichen Propaganda nach
dem Krieg 701, 716. – Umstellung eines Volkes 717. –
Jüdische P. 332, 387. – P. der NSDAP, s. Nationalsozialis-
mus. – Vgl. Flugblatt, Massenversammlung, Wort

 

Personen- und Sachverzeichnis XXI

 

Prostitution und Judentum 63. – Vorbedingung der Beseiti-
gung 275. – Seelische P. des Volkes 282
Protestantismus und Verteidigung deutscher Belange 123
Protokolle der Weisen von Zion 337

 

Rasse: Wert 272. – R. und Kultur 432. – Volk und R. 311.

 

– R. liegt nicht in der Sprache, sondern im Blut 428. –
Naturtrieb zur Rassenreinheit 3 12. – Gefahren der Mischung
444. – Gefahr jüdischer Bastardierung 629. – Folgen ras-
sischer Verschmelzung 313, 314, 316, 324. – Die Unterlegen-
heit des Bastards 441, 629. – Folgen der rassischen Zerrissen-
heit des deutschen Volkes 436. – Verfallserscheinungen der
Vorkriegszeit rassisch bedingt 360. – Tiefste Ursache des deut-
schen Zusammenbruchs rassischer Art 310. – Regeneration
443. – Erneuerung der geistigen Schichten 481. – Förderung
rassisch Wertvoller 493. – Aufgabe des Staates: Erhaltung
und Steigerung der R. 430, 434. – R. und Geschichtswissen-
schaft 468. – Rasse als Aufgabe künftiger Kultur- und Welt-
geschichte 320. – R. und Boden 316. – R. und Genie 321. –
Folgen rassischer Verschiedenheit im Nationalitätenstaat 78.

 

– Der „Bund der unterdrückten Nationen“ vom Standpunkt
der R. aus 747. – Blutreinheit der Juden 751. – Rassen-
reine Randkolonien des völkischen Staates 448. – R. vom
Marxismus verkannt 419. – s. auch Arier

 

Rassenhygiene im völkischen Staat 444, 446. – Kirchen und
R. 445

 

Rassenstreit: Wesen der 48er Revolution in Österreich 80

 

Rassesinn: Weckung durch Erziehung 475

 

Räterepublik in Bayern: taktische Hetze gegen Preußen 624

 

Rede s. Wort, gesprochenes

 

Regeneration der Rasse 443

 

Reichsfarben: Schwarz-Rot-Gold 552, 640. – Schwarz-Weiß-
Rot 553

 

Reichstag, vor dem Krieg 296. – Kampf des R. gegen Wil-
helm II. 57. – Kampf Ludendorffs gegen den R. 301

 

Reichswehr 597. – Zentralisation notwendig 647

 

Religion: Bedeutung für die Masse 293. – Politischer Miß-
brauch mit der R. 125, 127; durch das Zentrum 294. – Religion
und Nationalsozialismus 379. – Religiöse Zwietracht eine Ge-
fahr für das deutsche Volk 630. – Religiöse Verhältnisse vor
dem Krieg 292. – Judentum keine R. 165, 334. – Jüdische
Religionslehre, Talmud 336

 

Repington, englischer Oberst, Ausspruch 251

 

Republik, die Weimarer: auf Tributleistung und Landesverzicht
aufgebaut 472. – Internationale Sklavenkolonie 640

 

Republikschutzgesetz 286, 595, 639. – Demonstration gegen das
R. 613

 

XXII Personen- und Sachverzeichnis

 

Revolution, die deutsche 1918: 204, 579, 582 f., 592, 680. – Vor-
bedingungen 583. – Vorbereitung durch das gesprochene
Wort 532. – Munitionarbeiterstreik 203, 216, 217. – Grund
des Gelingens 593. – Ursachen: Versagen der Presse 203.
Feindliche Flugblätter 206. – Jammerbriefe aus der Heimat
208. Rühmen der Feigheit 210. Drückebergerei 211. Zunahme
der Zersetzungserscheinungen 218. Minderwertigkeit des Nach-
schubs 219. Deserteure 586. Unangebrachte Milde gegen sie
587. – Jüdische Drahtzieher der R. 585. – Lage nach der
R. 364. – Angst vor dem Frontsoldaten 588. – Einfangen
und Kapitulation der Bürgerlichen 591. – Versagen der
nationalen Organisationen 595

 

Revolutionen: Sinn und Zweck 286

 

Risikogedanke s. Flottenbaupolitik

 

Ruhrbesetzung 1923 619, 767. – Versäumnisse 770. – Einheits-
front 776. – Passiver Widerstand 777. – Inflation 777. –
Stellungnahme der NSDAP 779. – Vgl. Cuno

 

Rußland: Zusammenbruch im Krieg 214. – Bolschewistische Re-
volution 586, und Judentum 751. – Beispiel jüdischer Herr-
schaft 358, 743. – Deutschland und Rußland 726; vor dem
Krieg 753. – Sozialdemokratische Hetze gegen R. 176. – Mit
England gegen R. 154. – Bündnis mit R.? 748. – Deutscher
Bodenerwerb in Europa nur auf Kosten R. möglich 154. –
Ostlandpolitik 742

 

SA. s. Nationalsozialismus

 

Schlageter, Leo, deutscher Freiheitsheld: durch einen Regierungs-
vertreter an Frankreich verraten 2

 

Schönerer, Georg von, Begründer der Alldeutschen und Los-von-
Rom-Bewegung in Österreich 107 f., 120

 

Schönheitsideal, griechisches 453

 

Schopenhauer, deutscher Philosoph, über die Juden 335 (253)

 

Schüßler, erster Geschäftsführer der NSDAP., 663

 

Schule s. Erziehung

 

Schulbildung, wissenschaftliche, im völkischen Staat: allgemeine
Richtlinien464. – Humanistische Seh. 469. – Fremdsprachen
465. – Geschichtsunterricht 467. – Weckung des National-
stolzes 473. – Vgl. Erziehung

 

Schutzparagraph gegen Syphilis 281

 

Schutz- und Trutzbund gegen die Juden 628 – s. Antisemitismus

 

Schwarz-Rot-Gold 552, 640. – Schwarz-Weiß-Rot 553

 

Sechsundsechziger Krieg: Habsburger Politik danach 102

 

Selbstvertrauen: Suggestivkraft des S. 456

 

Sendung des deutschen Volkes 439

 

Simon, Reichsminister, 771

 

Skagerrak, Seeschlacht am 300

 

Sklavenstaat: Deutschland, ein internationaler S. 640

 

Personen- und Sachverzeichnis XXIII

 

Sozialdemokratie: Wesen ihrer Lehre 53. – Ursachen des Er-
folgs 44. – Werbekraft 376. – Organisation 509. – Juden
ihre Führer 64. – Presse 43, 529; von Juden geleitet 65. –
Taktik: Terror 45, 46. – Verbürgerlicht 589. – Spaltung
im Krieg (Unabhängige und Spartakusbund) 590. – Unab-
hängige soz.-dem. Partei 590. – In Österreich deutschtum-
feindlich 82. – Hetze gegen Rußland 176. – Bismarcks Kampf
gegen die S. 170. – Sozialistengesetze 189. – s. Marxismus

 

Soziale Frage: Unsicherheit des Verdienstes und seine Fol-
gen 25. – Soziale Hebung der Massen Vorbedingung für
ihre nationale Erziehung 370. – Soziale Gerechtigkeit: enge
Verbindung mit dem Nationalsozialismus 474. – Lügen-
hafte Auffassung von „Volksgemeinschaft“ 374. – Richtige
soziale Tätigkeit 30

 

Sozialistengesetzgebung 189. – Vgl. Bismrack

 

Spartakusbund 590

 

Sport: Zweck 455. – Wert des Boxens 454. – Vgl. Erziehung

 

Sprache: Falsche Auffassung über Staatssprache 427. – Spr.
Und Eroberervolk 428. – Rasse liegt nicht in der Spr., son-
dern im Blut 428. – Fremdsprachen im völkischen Staat 465

 

Sprachgrenze gegen Frankreich: ihr Wandern 766

 

Staat 425. – Drei Auffassungen vom Wesen des Staates 426.
Marxistische 419, nationalsozialistische 433, 434, 436. – St.
nicht Selbstzweck 43 1. – Menschenrecht bricht Staatsrecht
105. – Zweck des St. 164, 421, 434. – Aufgabe 430, 436, 439.
Bewertung 435. – Staatsbildende und staatserhaltende
Kräfte 166, 167. – Beste Verfassung 500. – Parlament 501.
– Staatsbürgerrechte: Staatsangehöriger und Staatsbür-
ger 488. – St. und Wirtschaft 164. – St. und Presse 264. –
St. und Sprache 427. – Bundesstaat oder Einheitsstaat?
633 f. – Bildung des preußischen St., der preußische Staats-
gedanke 734. – Jüdischer Staat 165. – Schwäche des St.
gegenüber einer Weltanschauung 598. – Vgl. Flagge, Uni-
tarismus, Völkischer Staat

 

Staatsautorität nicht Selbstzweck 104, 309, 426, 440. – Vgl.
Autorität, Staat

 

„Staatsmann“ 87, 762

 

Stadt im Mittelalter 290 – s. Großstadt

 

Ständekammern im völkischen Staat 672, 677 – s. Gewerkschaf-
ten, Völkischer Staat

 

Sterilisation s. Unfruchtbarmachung

 

Sterneckerbräu, Leiberzimmer: Gründung der Deutschen Ar-
beiterpartei 237

 

Stinnes, Großindustrieller, 257

 

Streicher, Julius, Pg., Lehrer in Nürnberg, 575

 

Streik: Stellung der nationalsozialistischen Gewerkschaften zum
St. 676

 

XXIV Personen- und Sachverzeichnis

 

Südtiroler Frage 520 (688), 707. – Wer hat Südtirol verraten?

 

710. – Hitler und Südtirol 707, 710. – Wiener Legitimisten

 

und Südtirol 709
Syphilis 269. – Schutzparagraph 281

 

Talmud, jüdische Religionslehre, 336
Theater: Verfall 284
Tirpitz: Kritik an T. 301
Tuberkulose 269

 

Ultimatum, das österreichische an Serbien, 174

 

Ultramontanismus: Jüdischer Schachzug gegen Antisemitismus

 

629 f.
Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands 590
Unfruchtbarmachung (Sterilisation) Unheilbarer 279
Unitarismus: aus Erfüllungspolitik 637. – Kampf gegen den

 

U. 643. – Parteiwirtschaft und U. 644

 

Verantwortungsgefühl: soziales 29. – Mangel an V. im Parla-
mentarismus 85, 262

 

Verantwortlichkeit des Führers: in der NSDAP. 661, im völki-
schen Staat 502, 661

 

Vereinigte Staaten von Amerika, USA.: Bundesstaat 634. –
Jüdischer Einfluß 723. – Wilson 3 15

 

Verfallserscheinungen im Vorkriegsdeutschland 169, 254. – Ur-
sachen: Marxismus 169. – Letzte Ursache 360. – Scheinblüte
360. – Die Niederlage eine V. 250. – Wirtschaftliche V. 255. –
Herrschaft des Geldes 256. – Halbheit in allen Dingen 258,
280, 297. – Erziehungsfehler 258 (vgl. Erziehung). – Krie-
cherei 258. – Herabsinken der allgemeinen Kulturhöhe 282. –
Schmähung großer Vergangenheit 285. – Feigheit 287

 

Verfassung: Weimarer: ihre Väter 627. – V. des alten Reiches:
bundesstaatlich 635

 

Verreichlichung nach der Revolution 636, 637. – Vereinheit-
lichungstendenzen 641. – Vgl. Unitarismus

 

Versailles s. Friedensvertrag

 

Versammlungen s. Massenversammlungen

 

„Verwirtschaftung“ des deutschen Volkes 257

 

Volk und Rasse 311

 

Völkisch: Was ist v.? 419. – Der Begriff v. zu wenig faßbar
397, 415, 417. – Deutsch-völkische Wanderscholaren 195. –
V. in Parteinamen 515. – Ursachen der völkischen Zersplit-
terung 573

 

Völkischer Beobachter 664

 

Völkischer Staat: Germanischer Staat deutscher Nation 362. –
Aristokratisches Prinzip 492 f. – Führerverantwortlichkeit
502, 661. – Persönlichkeit und V. St. 492. Förderung der
Persönlichkeit 496. – Parlamente als Beratungskörper 501.

 

Personen- und Sachverzeichnis XXV

 

– Wirtschaftsparlamente 672, 677. – Ständekammern 672, 677.

 

– Nationalgerichtshof 610. – Rassenhygiene 444, 446. – Ge-
sundheitsbescheinigung 459. – Staatsangehörigkeit 490.
Staatsbürgerrecht 491. – Staatsbürgerdiplom 459. – Er-
ziehungsfragen 451 f., s. Erziehung. – Heer 459, 476. Zen-
tralisation des Heeres 647. – Auslese 477. – Wertung der
Arbeit 482. – Staffelung der Verdienste 486. – Zweck der
Außenpolitik des V. St. 728. – Rassenreine Randkolonien 448.

 

– Staatshoheit des Reiches 645. – Über Aufgabe, Wesen,
Zweck vgl. auch Staat

 

Völkische Weltanschauung: Staatsauffassung 421. – Schätzung
der Persönlichkeit 421. Aristokratisch 492. – NSDAP, ein
Instrument der V. W. 423, 514. – V. W. und NSDAP. -Pro-
gramm 423. – V. W. von der NSDAP, geistig zu vertreten 598.

 

– Vgl. auch Nationalsozialismus
Volksgemeinschaft: Lügenhafte Auffassung von V. 374
Volksgesundheit 278. – Unfruchtbarmachung Unheilbarer 279.

 

– Schutzparagraph gegen Syphilis 281

 

Volkskörper: Drei Menschenklassen im V. 580. – Das Opfer
der Besten im Krieg 581. – Überwuchern der Schlechten als
Folge davon 582

 

Volksversammlung s. Massenversammlung

 

„Volksvertreter“ 96, 113, 411

 

Vorkriegsdeutschland: Scheinblüte 360. – Schwächung des
Bauernstandes 255. – Religiöse Zustände 292. – Deutsche
Vorzüge 302 f. – Unvergleichliches Beamtentum 308. – Vgl.
Verfallserscheinungen, Zusammenbruch

 

Vorwärts, führende sozialdemokratische Zeitung: das Zentral-
organ aller Landesverräter 248

 

Wagner, Richard, Komponist: Hitlers Begeisterung für W. 15

 

Wehrverbände: ihre Mängel 603

 

Weimarer Verfassung s. Verfassung

 

Weltanschauung: W.skampf vordringlich gegenüber Wirtschafts-
kampf 680. – Unduldsamkeit 506, 678. – Mangel einer all-
gemein anerkannten W. 292. – W. im Angriff 189. – W.
und Gewalt 186 f. – Schwäche des Staates gegenüber einer
W. 598. – Bedeutung der Organisation für eine W. 422. –
W. und Partei 409, 422. – Vgl. Nationalsozialismus. Völkische
Weltanschauung

 

Weltfinanz, internationale jüdische: Ziel 163. – s. Börse,
Judentum

 

Weltherrschaftspläne des Judentums 343, 351, 703, 738, 751. –
Vgl. Judentum

 

Weltkrieg 172 f. – Sinn für Deutschland 178. – Frankreichs
Kriegsziel 763. – Das deutsche Heer 182. – Das Opfer der
Besten, Überwuchern der Schlechten 581/582. – Propaganda 193,

 

XXVI Personen- und Sachverzeichnis

 

deutsche 194, 198, 199; feindliche 193, 199, 203; englische 201.
Greuelpr. 201; Flugblätter 206. – Österreichisches Ultimatum
an Serbien 174. – Skagerrak 300. – Rußlands Zusammen-
bruch 214. – Munitionsstreik 203, 216, 217. – Zersetzung des
Heeres 218. – s. auch Friedensverträge, Kriegsgesellschaften,
Kriegsschuld, Preußenhetze, Revolution, Verfallserscheinungen
im Vorkriegsdeutschland. Zusammenbruch

 

Wetterle, lothringischer Deutschenhetzer 297

 

Wiedergeburt: Anzeichen deutscher W. 712

 

Wien: Mittelpunkt Österreichs 74. – Bürgermeister Lueger 74.

 

– Soziale Gegensätze 22. – Arbeitslosigkeit 23. – Wohnungs-
elend 28. – W. und München 138. – Kaiserinsignien 11. –
Wiener Weltpresse Byzantinismus 56. – Frankreichkult 58

 

Wilhelm IL, Deutscher Kaiser. Kampf des Reichstages gegen
ihn 57. – Fördert die Herrschaft des Geldes 256

 

Wilson, Präsident der Vereinigten Staaten, 315

 

Wirtschaft: Verhältnis zum Staat 164. – Keine staatsbildende
und staatserhaltende Kraft 167. – Aktiengesellschaften eine
Verfallserscheinung 256. – Internationalisierung der deut-
schen W. 257. – „Verwirtschaftung“ des deutschen Volkes 257.

 

– Erst Weltanschauungskampf, dann W.skampf 680. – W.
und Bürgertum 681

 

„Wirtschaftsfriedliche Eroberung“ als Grundsatz deutscher Vor-
kriegspolitik 158, 693

 

Wirtschaftsparlamente im völkischen Staat 672, 677

 

Wissenserwerb eine Kunst 36

 

Wohnungselend in Wien 28

 

Wort, das gesprochene: Bedeutung 518. – Wirkung 116, 525 f. –
Psychologie 530. – Massenversammlung 535. – Flugblatt
535. – Erfolge des Marxismus durch das gespr. W. 528. –
Vorbereitung der Revolution durch das gespr. W. 532. –
Lloyd George und Bethmann Hollweg als Redner 533

 

Zeitung s. Presse. – Zeitungsleser, drei Gruppen 262
Zentralisation: Unaufrichtiges Geschrei gegen die Z. 642. –
Kampf der NSDAP, gegen die Z. 643. – Z. und Günstlings-
wirtschaft 644. – Z. des Heeres notwendig 647. – s. Ver-
reichlichung
Zentrum: Hinneigung zu Österreich aus religiösen Gründen 176.

 

– Verbindung von Religion und Politik 294. – Landesver-
räter im Z. 297. – Kampf der NSDAP, gegen das Z. 632

 

Zinsknechtschaft: Brechung der Z. 232, 233. – Vgl. Feder
Zionismus 60, 356. – Protokolle der Weisen von Zion 337
Zusammenbruch, der deutsche, 1918: Ursachen 245. Liefste Ur-
sachen: rassisch 310. Jüdische Gefahr 359. – Nicht: der Verlust
des Krieges 247. – Die Schuldigen 249. – Ziellosigkeit der
deutschen Politik 295. – Psychologische Fehler der Regierung
304. – Vgl. Verfallserscheinungen.

 

 

Advertisements

Über NasiChaim

Reichsregierung des Deutschen Reichs (Großgermanisches Reich) Oberkommando Wehrmacht. Benutzen Sie zu Fragen und Mitteilungen die Kommentarfunktion mit dem VERMERK -POST-. Ihr Kommentar wird dann nicht veröffentlicht. Geben Sie darin ein Paßwort an. In einem speziellen Artikel können Sie dann die Antwort lesen; diese ist mit Ihrem Paßwort geschützt. Elektronischer Postverkehr erfolgt über sichere Abwickung. Keine IP-Speicherung etc. https://www.secure-mail.biz/
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s